Tutorial - Teebeutel nähen für die Kinderküche - Cuchikind

Tutorial – Teebeutel nähen für die Kinderküche

tutorial teebeutel nähen
Zu Weihnachten waren wir bei meiner Schwägerin, die eine total süße Kinderküche für Finns Cousine gekauft hat. Also ne, die hat natürlich der Weihnachtsmann (oder das Christkind, wir sind uns da auch nicht ganz schlüssig) gebracht 😉 Dafür hat sie so supersüße Teebeutel von Haba gehabt. Finn hat die ganze Zeit Tee für seinen Stoffhasen damit gekocht. Dann ist mir wieder eingefallen, dass ich bei Pinterest mal entdeckt habe, wie jemand Teebeutel genäht hat. Nachdem ich gesehen habe, dass es keine richtig schöne Anleitung dazu im Netz gibt, habe ich selbst eine gemacht. Es geht wirklich sehr einfach und schnell. Los geht’s!
Teebeutel nähen - Material
Das braucht ihr: 
Baumwollstoff (meine sind von Rico-Design)
Bügelvlies als Füllung
Wollfaden
Wollfilz (normaler Filz franst zu schnell aus)
Teebeutel nähen - Maße

Schritt 1:

Schneidet die Materialien nach den oben genannten Maßen zu. Ich habe drei Teebeutel genäht, deshalb habe ich auch alles dreimal ausgeschnitten.
Teebeutel nähen - Schritt 1

Schritt 2:

Zuerst bügelt ihr das Vlies auf die Innenseite des Baumwollstoffes.
Teebeutel nähen - Schritt 2

Schritt 3-5:

Klappt den Stoff um, so dass das Vlies außen ist und näht mit der Maschine zwei Seiten zu. Eine  Seite lasst ihr offen, die kürzere. (Links)
Näht die Ecken der offenen Seite ab (45°-Winkel). (Mitte)
Schneidet die überflüssigen Ecken etwas ab und wendet alles. (Rechts)
Teebeutel nähen - Schritt 3

Schritt 6-8:

Legt den Wollfaden in den offenen Teebeutel (etwa 1cm) und näht ihn zu. (Links)
Legt den Filzstreifen um das Ende der Wolle und klappt ihn in der Mitte um. (Mitte)
Näht den Filz einmal komplett zu. (Rechts)
Teebeutel nähen - Schritt 4
Und schon sind eure Teebeutel fertig. Das ist übrigens auch eine schöne Geschenkidee für Kinder. Es geht schnell und ist was ganz Persönliches.
Anleitung Teebeutel nähen Kinderküche
Passend dazu könnt ihr Bügelperlen-Süßigkeiten zaubern oder Essbares häkeln (Sushi, Donut, Kekse).

Das könnte dich auch interessieren

22 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.