Menu
Häkeln

Häkelfood #1: Donut

Endlich!!! Ja endlich habe ich verstanden wie man häkelt. Nachdem ich mir einige Videos und Bücher angeschaut habe und die Grundtechniken des Häkelns jetzt beherrsche, habe ich mich nach dem Häkelherz auch an die tolle Deko-Häkel-Box gewagt, die ich zum Geburtstag bekommen habe. Ich bin total begeistert, wie einfach und schnell es eigentlich geht und bin jetzt regelrecht süchtig.
Wie man einen Donut häkelt?
In dem Paket, das ich euch gleich verlinke, war das Material für einen Donut und einen Cupcake enthalten. Ich habe statt des Cupcakes allerdings etwas anderes aus dem Buch gemacht, das ich euch auch noch zeigen werde. Jetzt sind mir die Augen ausgegangen, ich werde aber sofort welche nachbestellen.
Donut häkeln
Das Häkelfood ist so niedlich und kindergerecht, dass ich sicher noch viel mehr machen werde. Wenn ihr auch noch tolle Amigurumi-Anleitungen kennt, dann schreibt das gerne in die Kommentare, ich freue mich über Büchertipps und kostenlose Links.
Häkelfood

13 Comments

  • Stil Allüre
    18. Februar 2014 at 06:49

    Wie toll ist das denn! Dein Donut sieht richtig gut aus. Auch wenn sich meine Häkelkenntnisse als recht bescheiden erweisen, so improvisiere ich gern und es entstehen schöne Kleinigkeiten. Man kann es überall machen und es geht so unglaublich schnell 🙂

    Auf Häkelfood bin ich noch nicht gekommen und dass obwohl ich ein Kaufmannsladenfilialnetz habe 😀
    Ich werds mal versuchen. Danke für die Inspiration.

    Liebst Sandra

  • Sabine / Insel der Stille
    18. Februar 2014 at 09:47

    Tolle Idee – auf das sich der Kaufladen bald reichlich mit gehäkelten Köstlichkeiten füllt!
    Ist doch vieeeel schöner als gekauft!
    Liebe Grüße
    Sabine

  • cleh-creationen
    18. Februar 2014 at 10:50

    Lecker -und so kalorienarm ;)!

    LG, Claudi

  • FräuleinMutti
    18. Februar 2014 at 13:53

    Hey Steffi,

    da bist du mir echt einen riesen Schritt voraus 🙂 Ich habs auch schon oft versucht mit dem Häkeln, aber verstanden hab ich es noch nicht so wirklich 🙂
    Ich hab bis jetzt immer nach youtube Anleitungen gehäkelt. Das hat meistens ganz gut geklappt. Wenn du da die passenden Begriffe eingibst findest du bestimmt auch ne Menge essbare Häkelsachen 🙂

    Dein Häkeldonut sieht echt zum anbeißen aus!!! Da bekomm ich gleich Hunger!!!

    Viel Freude beim Häkeln und alles Liebe,
    Rebekka

  • Anonym
    18. Februar 2014 at 14:36

    Hallo! finde deine Seite ganz toll und hab dich für den Liebster Award vorgeschlagen! ganz liebe Grüße, Eva
    http://totalverfelixt.wordpress.com/

  • Sassi
    18. Februar 2014 at 16:53

    ich habe auch über youtube und co häkeln gelernt 🙂 inzwischen auch auf meinem blog die wichtigsten maschen erklärt 🙂 der donut ist ja zum anbeißen gg 🙂 lg sassi

  • johannarundel
    18. Februar 2014 at 16:40

    Sieht gar köstlich aus, dein Donut! Und so ein süßes Gesichtchen! Wie gut, dass Du häkeln gelernt hast, sonst wären wir ja nie in den Genuss gekommen 😉
    GLG Johanna

  • by SaTe
    18. Februar 2014 at 21:23

    Der Donat ist voll cool!!
    Tolle Idee… 🙂
    Liebe Grüße
    Sandra

  • Lindi Pekel
    19. Februar 2014 at 05:43

    das siht ja klasse aus…

  • Michéle Lililotta
    19. Februar 2014 at 08:57

    Voll süß der Donut….
    Lieben Gruß Michéle

  • LeoLilie
    19. Februar 2014 at 16:06

    Super putzig 🙂
    LG LeoLilie

  • […] die lustigen Kirschen gefunden habe. Auch bei mir gab es in den letzten Jahren einiges zum Thema: Häkel-Donut, Häkel-Sushi, Häkel-Kekse, ein Tutorial für das Nähen von Teebeuteln und Süßes aus […]

  • Häkel-Food #3: Kekse - Cuchikind
    25. April 2018 at 13:29

    […] schlechtes Gewissen in der Wohnung abhängen und häkeln! Ich habe euch letztes Jahr schon meinen Donut und meine Sushis gezeigt, letzte Woche habe ich nun zwei Kekse gehäkelt. Aber Achtung, nicht […]

Leave a Reply