Personalisieren mit Fimo - Türchen #12 (Mein Feenstaub) - Cuchikind

Personalisieren mit Fimo – Türchen #12 (Mein Feenstaub)

Was habe ich mich gefreut, dass Lisa von Mein Feenstaub dieses Jahr zugesagt hat und bei meinem Adventskalender mitmacht. Seitdem haben wir uns auch schon mehrmals getroffen und ich habe Lisa als supersympathische Person kennen gelernt. Wir haben uns zusammen durch das Blogst Pro-Seminar gekämpft, haben beim Blogger-Breakfast gequatscht und gegessen und waren dann noch drei Tage auf der Blogst. Ich bin froh, sie kennen gelernt zu haben und jetzt könnt ihr das auch:
Na, wie sieht es bei euch aus? Seid ihr eher die Last-Minute-Verpacker oder bereitet ihr alles schon Wochen vor Weihnachten vor, sodass ihr die Geschenke zur Bescherung ganz entspannt zücken könnt (und schon gar nicht mehr so richtig wisst, was sich unter dem Geschenkpapier befindet)? Ich muss ja gestehen, ich verpacke meine Geschenke meist erst am 23. Dezember abends und verkünstle mich bis spät in die Nacht. Und, ja, es ist tatsächlich schon vorgekommen, dass ich erst am 24. morgens verpackt habe. 
Damit euch das nicht passiert, gibt es hier in Steffis tollem Adventskalender ja allerhand schöne Inspiration, damit ihr rechtzeitig starten könnt!  
Unter dem Weihnachtsbaum gibt’s oft ein bisschen Chaos, was denn nun für wen bestimmt ist.  Statt Geschenkanhängern habe ich eine schicke Idee für euch, wie ihr die Namen der Beschenkten hübsch auf die Geschenke bekommt, sodass jeder auf den ersten Blick sieht, welches Päckchen gleich ausgepackt werden darf.
Ihr braucht:
Lufttrocknende Modelliermasse
Buchstabenausstecher
Garn
Heißkleber
Nudelholz
Schritt 1:

Rollt zunächst die Modelliermasse mit Hilfe des Nudelholzes aus. Stecht nun die Buchstaben aus, die ihr für eure geplanten Namen benötigt.
Schritt 2:
Lasst nun eure Buchstaben über Nacht trocknen. Wenn ihr sie auf die Heizung legt, geht es etwas schneller. Sollten sich auf euren Buchstaben kleine Unebenheiten befinden, könnt ihr diese ganz leicht mit Schmirgelpapier glätten!
Schritt 3:
Legt die getrockneten Buchstaben nun zu den Wörtern zurecht. Ich habe die Buchstaben weiß gelassen, aber ihr könnt sie natürlich nach Lust und Laune bemalen.
Schritt 4:

Dreht die Buchstaben um und gebt Klebepunkte auf die jeweilige Mitte der Buchstaben.
Schritt 5:
Drückt jetzt das Dekogarn auf die Klebepunkte. Achtet darauf, dass die Garn-Enden auf beiden Seiten lang genug sind, dass ihr das Geschenk  noch hübsch umwickeln könnt.
Als Geschenkpapier habe ich Packpapier verwendet, sodass die weißen Buchstaben besser zur Geltung kommen. Natürlich könnt ihr auch anderes Geschenkpapier verwenden, da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
Zusätzlich habe ich zur Dekoration kleine Zweige der roten Winterbeere zugeschnitten und an das Dekogarn geknotet (Vorsicht, die Winterbeere ist giftig – nur falls die Geschenke an Kinder gehen, die die Zweige in den Mund nehmen könnten…).
Habt viel Spaß beim Basteln, eine tolle Weihnachtszeit und möglichst wenig Geschenkverpackungsstress!

Das könnte dich auch interessieren

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.