Noch mehr tolle Jugend-Fantasy-Romane

Ihr wisst ja mittlerweile, dass ich ein Fan von Fantasy-Jugendromanen bin. Irgendwann werde ich auch mal einen schreiben, das habe ich mir fest vorgenommen. Ich liebe die kreativen Geschichten, in die man eintauchen kann. Hier und hier habe ich euch viele meiner Lieblingsbücher gezeigt. Heute stelle ich wieder einige neue vor, die ich im Zuge der Buchmesse 2017 zugeschickt bekommen hatte. Jaja, ich weiß, wir haben schon 2019, aber ich bin durch das Baby überhaupt nicht zum Lesen gekommen. Das habe ich jetzt in zwei Monaten alles aufgeholt. Los geht’s!

Direkt unter den Fotos habe ich euch die jeweiligen Bücher verlinkt (Amazon Partnerlinks).

Die Luna-Chroniken

Wie Monde so silbern

Mein absoluter Favorit!!! Ich lese gerade den dritten Teil und freue mich, dass es auch noch einen vierten gibt.

Es gibt eine lustige Story zu dem Buch. Es geht ja um Cinderella und ich habe mit so einem leicht schnulzigen Roman gerechnet. So hört sich das auf dem Buchrücken zumindest an. Nachdem ich einige Seiten gelesen hatte, war klar, dass die Geschichte so völlig anders ist als erwartet. Androiden, Cyborgs? Wie bitte? Ich habe abgebrochen zu lesen, weil ich irgendwie nicht damit klar kam, dass die Hauptperson nicht wirklich menschlich ist. Das habe ich meinem Mann erzählt, der das so interessant fand, dass er das Buch gelesen hat. Innerhalb von zwei Tagen!

Hmm. So schlecht konnte es ja dann nicht sein. Also habe ich mich überwunden und es doch gelesen. Und was soll ich sagen. Es war so gut, dass ich es auch innerhalb von zwei Tagen durch hatte. Und das kam schon lange nicht mehr vor. Das Buch ist einfach extrem spannend geschrieben. In jedem Teil kommt übrigens eine neue Hauptperson dazu, die alten tauchen aber immer wieder auf. Unbedingte Leseempfehlung!

Night school

Denn Wahrheit musst du suchen

Allie rebelliert in ihrer Schule und wird auf ein Internat geschickt, auf dem nicht mal Handys erlaubt sind. Mysteriös sind nicht nur das Verschwinden ihres Bruders, die Morde, sondern auch die Verbindung ihrer Mutter zum Internat.

Dies ist schon der dritte Teil der Reihe. Habe ich auch erst gemerkt, als ich ein paar Seiten gelesen hatte. Also habe ich dann doch erstmal mit Teil 1 gestartet. Die Story ist ziemlich gut, ich habe sie gerne gelesen. Zum Ende hin hat es sich etwas gezogen, aber insgesamt hat mir die Geschichte vom mörderischen Internat gut gefallen.

Die rote Königin

Die Farben des Blutes

Der erste Teil der Mares-Reihe, die auch zum Spiegel-Bestseller geworden ist. Die Welt ist eingeteilt in Menschen mit rotem Blut, die funktionieren müssen. Und in die mit silbernen Blut, die übernatürliche Kräfte besitzen und im Luxus wohnen.

Mare wächst bei den Roten auf, setzt aber beim Kampf im Schloss plötzlich besondere Kräfte ein. Damit sie nicht weiter auffällt, wird sie mit dem jüngeren Prinzen verheiratet. Eigentlich hat sie sich aber in den größeren Bruder verliebt. Wie das ganze weiter geht, müsst ihr selbst lesen, ich möchte nicht zu viel verraten.

Die Macht der verlorenen Träume

Über das Träumen

Sophies Eltern destillieren und verkaufen Träume. Das ist natürlich streng geheim! An ihrem zwölften Geburtstag wird im Traumladen eingebrochen und ihre Eltern entführt. Zusammen mit einem Freund macht sie sich auf die Suche.

Da Buch ist lustig geschrieben, meiner Meinung nach eher was für jüngere Kinder von höchstens 10 Jahren. Ich habe Finn auch teilweise daraus vorgelesen.

Archie Greene

Das Buch der Nacht

Archie Green kann zaubern. Wenn er Sprüche in ein Buch schreibt, dann passiert etwas Magisches. Aber plötzlich erscheint eine schwarze Flamme und sein Spruch ist weg. Was steckt dahinter?

Das ist bereits das dritte Buch, das ich von Archie Green gelesen habe. Ich mochte alle gerne, es ist aber nicht zwingend für Erwachsene, sondern eher für Kinder ab 10 Jahren. Es ähnelt Harry Potter ein bisschen.

Kings & Fools

Verdammtes Königreich

Das ist mal ein Buch für ältere Jungs, so ab 14 Jahren. Ich kann nicht zu viel schreiben, ohne was zu verraten, deshalb halte ich mich kurz. Jeder Teil wird aus einer anderen Perspektive erzählt. Den Anfang macht Lucas, der plötzlich eingezogen wird und nicht weiß, warum und wohin. Es wird vom bösen König gesprochen und dass nie einer zurückgekehrt ist.

Die Atmosphäre des Buches ist recht düster, woran man sich gewöhnen muss und es wird viel gekämpft. Aber es bleibt bis zum Ende spannend.

Die Fabelmacht-Chroniken

Flammende Zeichen

Ich weiß nicht genau warum, aber ich bin nicht so warm geworden mit der Hauptdarstellerin, obwohl die Story sehr interessant ist. Das kann ein individuelles Problem sein. Auch das ist wieder ein Mehrteiler.

Mila trifft in Paris auf die Hauptfigur ihrer eigenen Geschichte. Sie scheint die Fabelmacht zu besitzen. Sie verliebt sich in Nicholas, was aber leider nicht so einfach ist. Denn auch er scheint die Macht zu haben. Und was hat es mit ihrem verstorbenen Bruder und Vater auf sich?

GoodDreams

Wir kaufen deine Träume

Eine sehr coole Story. Social Media wird ein bisschen überdramatisiert, aber sonst wäre es auch nicht so spannend. Träume werden im Netz geteilt und von anderen bewertet. Ganz ungefährlich ist das ganze nicht, weil die Gefahr besteht, dass man aus dem Traum nicht mehr aufwacht.

Leah bekommt die Chance, bei einem Spiel um 250.000 Dollar mitzumachen, weil ihr Bruder an Schlafstörungen leidet und sie ihn ersetzt. Das Geld braucht sie dringend für ihren kranken Vater. Aber niemand weiß genau, wann und wo im Traum das Spiel startet. Und was ist eigentlich das Ziel?

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.