Menu
Diverses 

Zweierlei Mandelcreme

Die liebe Ina von whatinaloves ist heute dran. Ihren Blog lese ich schon ewig. Für mich war sie immer ganz weit oben und ich habe mich riesig gefreut als ich 2013 mal von ihr vorgestellt wurde. Um so größer war die Ehre, dass sie dann auch noch bei meinem Adventskalender mitgemacht hat. Und das bis heute, jedes Jahr! Bei ihr müsst ihr unbedingt vorbei schauen, wenn ihr tolle Rezepte liebt, die nach was aussehen. Ich war zumindest ganz begeistert von ihren Choco Spoons und den süßen Herzen aus der Dose. Heute zeigt sie euch leckeres Mandelmus in zwei Varianten gleich hübsch verpackt zum Verschenken.
Mandelcreme verschenken
Adventszeit und Vorweihnachtszeit ist wohl die Zeit, in der man am meisten Geld ausgibt. Klar, man möchte gerne die schönsten und vor allem ganz besonderen Geschenke schenken. Aber wisst ihr was? Manchmal ist es auch super etwas selbstgemachtes zu Schenken! Ich verrate euch heute das Rezept für eine unglaublich leckere Nusscreme – einmal in der Variante mit Schoko und einmal mit Spekulatius! Die könnt ihr ganz Last Minute noch herstellen, und der Beschenkte (solange er keine Nussallergie hat) freut sich auf jeden Fall!
Selbstgemachte mandelcreme

Ihr braucht für die Basis

4  Datteln
300 gr Mandeln (oder wenn ihr keinen Leistungsstarken Mixer habt fertiges Mandelmus)
2-3 EL Mandelmilch
1 TL Vanillepaste
40 ml Agavensirup

Für die Spekulatiuscreme

1 TL Zimt
Etwas gemahlenen Ingwer
50 gr Spekulatiuskekse
ggf etwas mehr Mandelmilch

Für die Schokocreme

3 EL Kakaopulver
Ggf etwas Zimt

Mandelschokocreme
Für die Herstellung ist ein guter Mixer vom Vorteil. Wenn ihr das ganze mit dem Pürierstab mixt, legt Pausen ein, damit der Mixer nicht heiß läuft.
Als erstes mixt ihr die Mandeln mit der Milch – hier solltet ihr unbedingt kleine Pausen von 5 Minuten einlegen, damit die Fette aus den Nüssen austreten kann. Dann immer weitermixen bis eine schöne Masse entsteht (dauert etwas).
Dann gebt ihr die Vanille und Datteln sowie den Agavensirup dazu und mixt das ganze gut durch. 
Nun kommen die Zutaten für die Spekulatiusvariante bzw die Schokovariante dazu und alles wird ein letztes mal schön cremig gemixt.
Die Creme sollte dann in luftdicht verschlossene Gläser gepackt  und gekühlt gelagert werden.
Die fertigen Gläser könnt ihr natürlich noch mit Lables, Aufklebern und Masking Tape verzieren.
Spekulatiusmandelcreme
Und jetzt seid ihr dran. Wenn ihr Inas leckeres Mandelmus nachmacht, um sie zu verschenken, dann teilt das Ganze auf Facebook oder Instagram mit #cuchikalender2017, @cuchikind und @whatinaloves. Am 25.12. werde ich an alle teilnehmenden Beiträge tolle DIY-Überraschungspakete (hier) verlosen.

6 Kommentare

  • Doro
    13. Dezember 2017 at 06:40

    Oh, das versuche ich auf jeden Fall – wie lange ist die Creme denn so haltbar? Und auf jeden Fall im Kühlschrank lagern? Vg Doro

  • scrapkat
    13. Dezember 2017 at 10:11

    Oh wie lecker! Danke für die Inspiration 🙂
    liebe Adventsgrüße,
    scrapkat

  • Ina
    13. Dezember 2017 at 20:35

    hey
    die creme sollte auf jeden fall im kühlschrank gelagert werden (sonst ist sie in wenigen Tagen kaputt) und ist max 2 Wochen haltbar. Ich würde sie aber innerhalb einer Woche essen, da sie da einfach noch frisch schmeckt 😀

  • Doro
    14. Dezember 2017 at 07:42

    Danke Dir!

  • Bianca
    14. Dezember 2017 at 08:02

    Datteln keine Feigen oder? Im Rezept stehen Feigen…. klingt super! Liebe Grüße, Bianca

  • cuchikind
    14. Dezember 2017 at 08:06

    Ja, das muss wohl Datteln heißen, ich ändere es gleich. Vielen Dank!

Hinterlasse einen Kommentar