Häschen aus Schokoküssen

Schokokuss Hasen
Am Sonntag hat Finns Kindergartengruppe ein Picknick zur Verabschiedung der Großen veranstaltet. Natürlich sollte etwas mitgebracht werden und beim Gang durch den Supermarkt sind mir die Schokoküsse ins Auge gestochen. Ich hatte schon mal Piratenkuchen und Schokokussmännchen gebastelt, dieses Mal sollten es Hasen werden. Finn ist nämlich in der Hasengruppe, was passt da besser.
Schokoküsse Kinderparty
Ich habe dann einfach rumprobiert und alles mitgenommen, was ich gebrauchen könnte. Am Ende habe ich weiße Schokolade geschmolzen und damit die Minismarties-Augen angeklebt. Nase und Mund habe ich auch mit der flüssigen Schokolade und einem Schaschlikspieß aufgemalt. Die Ohren haben mir die größten Probleme bereitet. Deshalb sind es auch drei verschiedene Varianten geworden.
Kindergeburtstag essen
Variante 1 ist wohl die gesündeste, ich habe nämlich einfach Apfelstücke zurechtgeschnitten. Man kann diese nur etwa 2 Stunden aufbewahren, dann werden sie braun. Variante 2 hat Finn am besten gefallen, in Streifen geschnittene Würstchen. Hört sich für Erwachsene vielleicht etwas seltsam an, die Kinder fanden das aber toll. Variante 3 waren Minzblätter, die in der ersten Stunde noch gut aussahen und dann leider wegen Wassermangels eingegangen sind. Nichtmal da habe ich einen grünen Daumen. Seufz.
Schokokuss Deko Kinder
Wichtig ist, dass ihr die Schokoküsse kühlt, bevor sie aufgetischt werden, sonst könnten die Augen wieder abfallen. Und erklärt das mal euern Kindern.
Am Ende blieben übrigens die Apfel- und Blätterohren auf den Tellern liegen, der Rest wurde weggeputzt. Die Kleinen wissen einfach nicht, was gut ist.
Mehr Kreatives findet ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.