Piratenkuchen aus Schokokussmännchen - Cuchikind

Piratenkuchen aus Schokokussmännchen

Piratenkuchen Kinderparty
Tsja, so schnell geht das. Jetzt haben wir schon Finns Abschied vom Kindergarten gefeiert, um nach dem Urlaub mit der Eingewöhnung im neuen zu starten. Die Verabschiedung war ziemlich unspektakulär, ich bin nicht sicher, ob Finn das wirklich alles verstanden hat. Ich habe ihm schon erklärt, dass er bald in einen anderen Kindergarten gehen wird und wir waren schon mal einen Nachmittag zu Besuch. Da fand Finn alles ganz toll und wollte gar nicht mehr gehen, aber wir werden sehen, wie es dann ohne Mama so klappt. Und ohne seine besten Freunde.
Rezept Fantakuchen
Ich habe für den letzten Tag einen Piratenkuchen gebacken, der aus einem Fantakuchen und kleinen Schokoküssen besteht (hier hatte ich etwas Ähnliches gemacht).
Das Rezept für den Fantakuchen ist herrlich einfach:
2 Tassen Zucker, 3 Tassen Mehl, 1 Tasse Öl, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Pck. Backpulver, 1 Tasse Fanta, 4 Eier und 1 Prise Salz durchrühren und etwa 20 Minuten bei 180 Grad backen. Garnieren könnt ihr nach Lust und Laune. Wir haben einfach nur Schokolade geschmolzen und diese mit kleinen Streuseln verziert.
Die Männchen habe ich mit der gleichen Schokoladenglasur bemalt.
Der Fantakuchen weckt immer Kindheitserinnerungen in mir, den hat meine Mama nämlich früher oft gemacht. Ich finde ihn so lecker und es gibt kaum ein Kind, das ihn nicht mag.
Kindergeburtstag Piratenkuchen
Als Deko haben wir dann noch Zahnstocher mit Klebeband zu kleinen Fähnchen umgestaltet und diese in den Kuchen gesteckt. Außerdem haben wir Garn an zwei Zahnstocher gebunden und kleine Klebebandecken daran befestigt, so dass eine süße Wimpelkette entstanden ist.
Die kleinen Papierhütchen faltet man so wie ein Papierschiff, nur dass man vorher schon aufhört zu falten. Achtung, nicht zu fest drücken, sonst zerquetschen die Schokokussmännchen.
Wir genießen jetzt noch die letzten Tage vom Urlaub bei superschönem Wetter.

Das könnte dich auch interessieren

17 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.