Geschenkidee zum Muttertag – Kupfervase

Nicht mehr lange und es ist wieder Muttertag. Ich finde, das ist der perfekte Tag, um etwas Selbstgemachtes zu verschenken. Letztes Jahr habe ich Minipfannenkuchen gemacht, das Jahr davor habe ich gehäkelt. Dieses Mal war es schwieriger. Ich habe mich durch alle Pinterestboards zum Thema geklickt (hier habe ich auch einige Ideen gesammelt), aber irgendwie hat mir nichts so richtig gut gefallen. Ich lasse mich normalerweise gerne inspirieren und meist fällt mir dann was Eigenes ein.
Das kam aber erst, als ich meine Tüte vom Blogst Barcamp ausgepackt habe. Hier durften wir nämlich alles mitnehmen, das auf einem Tisch übrig geblieben war. Und ich habe mir ein Weckglas von Tchibo (aktuell hier) geschnappt. Ich dachte eigentlich, dass wir da Kaffeebohnen reinmachen würden, aber es stand dann so einsam in der Küche rum und schrie: “ Sprüh mich an! Sofort!“.
Ich habe also ein Herz aus Klebefolie ausgeschnitten und mittig auf das Glas geklebt. Anschließend habe ich mit Kupferspray von Marabu (aus dem Bastelladen) alles eingesprüht. Legt unbedingt eine Plane oder so drunter und macht das draußen. Die Farbe verteilt sich sonst im ganzen Raum und es riecht nicht so angenehm. Nach dem Trocknen habe ich das Herz vorsichtig abgezogen. Unreinheiten könnt ihr mit einer Schere noch abkratzen.
Damit es nicht so leer aussieht, habe ich noch Bäckergarn von Hema daran gebunden. Ihr könnt das Ganze entweder mit Süßigkeiten füllen und mit Deckel verschenken oder ihr steckt gleich ein paar Blumen hinein. Hier gibt es eine Anleitung für Seidenblumen, die halten sich wenigstens eine Weile.

Mehr Kreatives findet ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.