Kann ich mein zweites Kind so lieben wie das erste? - Cuchikind

Kann ich mein zweites Kind so lieben wie das erste?

Zweites kind lieben
Tatsächlich mache ich mir darüber manchmal Gedanken. Finn ist seit über 5 Jahren mein ein und alles. Ich liebe ihn abgöttisch, würde alles für ihn tun. Habe ich nochmal so viel Liebe zu geben? Man kommt sich vor wie eine richtig schlechte Mutter, wenn man so denkt. Finn und ich, wir sind ein eingespieltes Team. Ich habe mich über 5 Jahre alleine um ihn kümmern können, die Nachmittage ganz ihm gewidmet. Das wird nun anders werden. Auch für ihn wird das eine Umstellung werden.
Mit dem zweiten Kind wird alles anders
Unser ganzes Leben wird sich von einem Tag auf den anderen ändern und das wohl noch in diesem Monat. Ich habe Respekt davor, freue mich und bin gespannt. Aber ich habe auch Angst, dass Finn mit der Situation überfordert ist, dass ich ihm das, was wir jetzt haben, kaputt mache. Er ist so ein liebes Kind, der uns nie viel Arbeit gemacht hat. Das kann mit dem Zweiten alles ganz anders werden. Ich erinnere mich gut an eine Situation letztens, als wir Finn gesagt haben, dass er sein Zimmer tauschen muss. Da kamen ihm die Tränen und mir gleich mit. Ich will nicht, dass er traurig ist, nur weil wir entschieden haben, noch ein Kind zu bekommen. Sein Zimmer ist jetzt mindestens genauso schön wie vorher, aber ab und zu spricht der das Thema noch an. Aber vielleicht wird es ja auch ganz toll für Finn mit einem Bruder, den er lieb haben kann.
zweites Kind genau so lieb haben

Ich denke, der Erstgeborene wird immer etwas Besonderes sein. Und der Zweitgeborene eben auf seine Art auch. Ich werde sicher beide unendlich lieb haben. Man sagt ja, dass man seine Liebe nicht teilt, sondern verdoppelt.

Wie war das bei euch? Hattet ihr vorher auch Bedenken und wie war das dann mit zwei Kindern?

Das könnte dich auch interessieren

8 Kommentare

  • Hallo. Ja, ich hatte die gleichen Bedenken. Ich hatte am Anfang auch ein schlechtes Gewissen die Kleine in Gegenwart der Großen zu küssen oder ähnliches. Nach eifersuchtsreichen drei Monaten hat sich hier aber alles gut eingespielt. Das kann, aber muss bei euch nicht auch so sein. Es sind ja nicht alle Kinder gleich… Liebe Grüße und alles Gute!

  • Ja, definitiv. Ich habe 3 Kinder und liebe alle 3 über alles; jedes ist anders, aber die Liebe ist zu allen gleich stark. Vor kurzem habe ich gelesen, dass es meistens 1 Lieblingskind gibt. Das kann ich nicht nachvollziehen.
    Liebe Grüße, Michaela

  • Liebe Steffi,
    ich glaube, diesen Gedanken haben viele Mütter. Mit hat damals ein Kollege gesagt (Vater von drei Kindern): "Das Herz bekommt mit jedem Kind noch einen Anbau." Fand ich ein ganz anschauliches Bild- und er hatte Recht. Man nimmt dem anderen Kind nichts weg, es ist dann einfach NOCH mehr Liebe da. Wahnsinn! Liebste Grüße. Mia

  • Liebe Steffi, ich bin etwas spät, aber da mich dieses Thema auch sehr viel beschäftigt hat, kommentiere ich trotzdem :-). Ja, die Liebe verdoppelt sich, ja, ich liebe beide Kinder über alles, ja, ich habe mir dazu auch sehr viele Gedanken gemacht und als das 2. Kind da war, gab es tatsächlich einige schwierige Situationen bei denen ich und mein Erstgeborener geweint haben. Ich musste lernen, dass es ok ist, dass wir ein 2. Kind bekommen haben und dass ich deswegen dem 1. gegenüber kein schlechtes Gewissen haben muss. Dann wurde es viel besser! Mittlerweile kann sich der erste nicht mehr vorstellen, dass es mal eine Zeit ohne die zweite gab :-). Sie lieben sich sehr, obwohl sie natürlich auch viel streiten. Der Altersunterschied ist zwar kleiner als bei dir (2 Jahre), aber ich bin mir sicher, ihr werdet für euch einen guten Weg finden.

    Alles Gute für euch vier und liebe Grüsse
    Jenny

    • Liebe Jenny,
      nachdem unser kleiner Ben jetzt seit ein paar Tagen auf der Welt ist, weiß ich gar nicht, wie ich daran zweifeln konnte. Ich liebe ihn ja jetzt schon. Und Finn geht so wunderbar mit ihm um, er findet ihn ganz toll. Ich hoffe, das bleibt so.
      LG, Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.