Tierische Anhänger aus Altglasdeckeln: Heimatdinge

anhaenger_aus_deckeln

Die mega süße Deckel-Idee heute stammt von Simone, die auf ihrem Blog Heimatdinge ganz viel Upcycling auch für Kinder zeigt. Ich bin schwer begeistert von ihren drei Tierchen, am coolsten finde ich das Alpaka. Sie zeigt auch auf Instagram immer tolle DIY-Projekte.

Tierische Anhänger für den Weihnachtsbaum

Türchen 5: Heimatdinge

Hallo ihr Lieben!
Was freue ich mich, dieses Jahr bei dem bezaubernden Cuchikind Adventskalender dabei zu sein, den Steffi jedes Jahr veranstaltet. Dieses Jahr dreht sich alles um das Thema „Tierische Weihnachten“.

Für alle, die mich noch nicht kennen: ich bin Simone und blogge auf heimatdinge über DIY Projekte für Klein & Groß. Vor allem das Upcycling hat es mir angetan, weil man aus alten Dingen so schöne, tolle Liebhabstücke machen kann.

Hinter dem 5. Türchen habe ich heute ganz besondere Liebhabstücke für euch versteckt: Alpakinchen, Pingi und Rudi – drei zuckersüße Upcycling Weihnachtsanhänger, die ihr ganz einfach mit euren Minis nachbasteln könnt. Der Weihnachtsschmuck sieht nicht nur am Weihnachtsbaum toll aus. Mit einer kleinen Nachricht verpackt, ist er das perfekte Weihnachtsgeschenk für Oma und Opa.

Jetzt geht’s aber ran an den Deckel. Hier kommt die Anleitung für die drei süßen Gefährten.

Weihnachtsanhänger „Rudi“

Rentier Weihnachtsbaum

Was wäre Weihnachten ohne „Rudi“, dem Rentier. Der darf als Weihnachtsschmuck natürlich nicht fehlen.

Material

  • 2 Altglasdeckel
  • Acrylfarbe
  • Pfeifenputzer
  • Mini PomPom
  • Heißkleber
  • Wackelaugen
  • Bäckergarn für Aufhängung
basteln mit deckeln

Anleitung

• Als erstes malt ihr zwei Altglasdeckel mit brauner Acrylfarbe an.

• Danach schneidet ihr den Pfeifenputzer in 3 Teile und bildet daraus das Geweih, indem ihr die 3 Teile zusammenklebt.

• Für die Augen schneidet ihr ein Wackelauge auf, entnehmt die schwarze Pupille und klebt sie auf den Deckel. Wer keine Wackelaugen verwenden will, kann die Augen auch mit einem schwarzen Permanent Marker oder Lackstift aufmalen.

• Jetzt kommt die rote Nase dran. Die sieht mit einem kleinen, roten Mini Pompom ganz besonders niedlich aus.

• Als Nächstes nehmt ihr ein Stück Bäckergarn oder Geschenkband für die Aufhängung, legt es zwischen die beiden Deckel und klebt die Deckel mit Heißkleber zusammen.

• Als Letztes klebt ihr das Geweih auf die Deckel und fertig ist Rudi, das Rentier, mit der roten Nase.

Weihnachtsanhänger „Pingi“

Weihnachtsbaumanhänger pinguin

Material

  • 2 Altglasdeckel
  • Acrylfarbe
  • Bastelpapier
  • Mini Pompom
  • Permanent Marker
  • Bäckergarn
  • Heißkleber

Anleitung

• Als erstes grundiert ihr die Deckel mit schwarzer Acrylfarbe.

• Dann malt ihr das Gesicht auf. Ich habe das Gesicht mit eisblauer Kreidefarbe aufgemalt, um einen anderen Look zu erzielen. Ihr könnt aber auch Bastelpapier verwenden, je nachdem, ob ihr lieber schneidet oder pinselt.

• Jetzt legt ihr als Aufhängung ein Stück Bäckergarn zwischen die Deckel und klebt diese mit Heißkleber zusammen.

• Die Mütze, Augen und Nase könnt ihr aus Papier zuschneiden.

• Als Letztes werden alle Elemente auf die Deckel geklebt und im Nu ist der niedliche „Pingi“ zum Leben erweckt.

Weihnachtsanhänger „Alpakinchen“

Alpaka Weihnachtsbaumanhänger

Material

  • 2 Altglasdeckel
  • Acrylfarbe
  • Bastelpapier
  • Alte Kinder Wintersocken
  • Alte Umverpackung aus Pappe
  • Permanent Marker
  • Heißkleber
  • Bäckergarn für Aufhängung

Anleitung

• Für das „Alpakinchen“ malt ihr die beiden Altglasdeckel mit Acrylfarbe an.

• Danach schneidet ihr das Maul aus weißem Bastelpapier aus und klebt es auf den Deckel.

• Jetzt zeichnet ihr mit Permanent Marker Mund und Nase auf.

• Für die Augen nehmt ihr die schwarzen Pupillen von Wackelaugen und klebt sie auf. Ihr könnt die Augen aber auch mit Permanent Marker aufmalen.

• Für die Lama-Haare wendet ihr einen alten Wintersocken von euren Kindern, schneidet ein Stück für die Haare zu und klebt es auf den Deckel.

• Als Nächstes schneidet ihr euch aus einer alten Pappverpackung Ohren aus und malt sie mit Filzstiften oder Acrylfarbe an.

• Jetzt kommt ein Stück Bäckergarn für die Aufhängung zwischen die beiden Deckel, die ihr mit Heißkleber zusammenklebt. Die Ohren noch flux angeklebt, ist das Alpakinchen auch schon fast fertig.

Tipp:
Wer mag, kann zwischen die beiden Deckel einen Brief oder ein kleines Bild verstecken z.B. „Oma ist die Beste“, „Opa ist der Größte“. Und schon habt ihr ein ganz süßes Weihnachtsgeschenk für die Liebsten.

• Als Letztes bastelt ihr aus Papier und Mini Pompoms eine Mütze und klebt diese mit Heißkleber auf den Haaren fest. Und fertig ist das knuffige „Alpakinchen“.

Basteln zu weihnachten

„Rudi“, „Alpakinchen“ und „Pingi“ haben es euch angetan und ihr wollt unbedingt noch mehr Upcyclingideen entdecken? Dann besucht mich gerne auf meinem Blog heimatdinge.
Dort erwarten euch viele tolle DIY Upcyclingprojekte für Klein & Groß. Ich freue mich auf euch!

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.