Tierische Windlichter aus Papiertüten: Dorfmama

Windlichter_selber_machen

Nicht mehr lange und mein schöner Adventskalender findet ein Ende. Eigentlich schade, denn die Ideen sind so toll, oder? Heute zeigt euch Nicole von „Dorfmama“ wie man süße tierische Windlichter selber machen kann.

Türchen 22: Dorfmama

Es ist kurz vor Weihnachten und ihr habt die Weihnachtsgeschenke noch nicht komplett? Ich zeige euch heute eine Last-Minute-Geschenkidee, die ihr mit euren Kinder ruckzuck nachbasteln könnt. Die Materialien für die Windlichter habt ihr ganz bestimmt zu Hause.

Anleitung_windlichter

Material

  • leere Gläser (Marmeladengläser, Würstchengläser oder was ihr gerade da habt, sie sollten nur nicht zu dick sein)
  • Butterbrottüten
  • Paketschnur
  • schwarzes Tonpapier
  • elektrisches Teelicht
  • Kleber und Schere
Windlichter_basteln

Anleitung

Zunächst zeichnet ihr das Rentier auf dem Tonpapier vor. Je nach Alter und Ausschneide-Können eurer Kinder sollte das Motiv nicht zu schwierig sein. Selbstverständlich könnt ihr auch andere weihnachtliche Motive wählen.

Anschließend klebt ihr die Rentiere auf das untere Drittel der Butterbrottüten. Hierbei orientiert ihr euch am besten an der Größe eures Glases. Wichtig ist, dass ihr es nicht ganz unten aufklebt, da der untere Teil unter dem Glas verschwindet und nicht beleuchtet ist.

Rentier_Windlicht

Nun stellt ihr das Glas samt Teelicht herein. Am oberen Rand bringt ihr anschließend noch die Paketschnur an, schon ist das Windlicht fertig.

Diese kinderleichte Last-Minute-Geschenkidee und weitere Bastelideen findet ihr auch auf meinem Blog unter www.dorfmama.de Dort habe ich neben Basteltipps auch Rezepte und Ausflugstipp. Nebenbei berichte ich dort auch ab und an über mein Leben als Zwillingsmama. Ich freue mich, wenn ihr mal vorbeischaut.

Eure Nicole

Windlicht_weihnachten

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.