Tierische Popup-Weihnachtskarte: belmachtblau

tierische_popup_karte

Ist diese Weihnachtskarte nicht toll? Isabel von „belmachtblau“ zeigt euch heute, wie ihr diese tierische Popup-Karte nachbasteln könnt. Schaut mal auf ihrem Blog vorbei, ich mag ihre DIYs sehr gerne, weil sie immer so schöne Farben nutzt und das Design so besonders ist. Außerdem macht sie neuerdings auch Youtube-Videos.

Türchen 16: belmachtblau

Jedes Jahr erwische ich mich dabei, wie ich im Laden stehe und glitzernde Weihnachtskarten in mein Einkaufskörbchen lege – nur um zu Hause mal wieder festzustellen, dass es doch eigentlich viel schöner und kreativer ist, sie einfach selbst zu basteln. Deshalb zeige ich dir heute eine tolle Idee für lustige Weihnachtskarten, die du mit deinen Kindern ganz leicht nachbasteln kannst. An die Stifte, fertig, los!

Material

  • Tonkarton in Schwarz und Rot (15×20 cm)
  • eine Schere
  • einen weißen Buntstift
  • Ölpastellkreiden
  • Kleber
popup_karte_basteln

Anleitung

Schritt 1: Falte den schwarzen und den roten Tonkarton in der Mitte zu einer Klappkarte. Weil wir sie erst später brauchen, wird die rote Karte erstmal beiseite gelegt.

Weihnachtskarte_basteln

Schritt 2: Zeichne mit dem weißen Buntstift einen Viertelkreis an die Kante der dunklen Klappkarte und schneide diese Linie mit der Schere ein.

Bastelanleitung_weihnachten

Schritt 3: Öffne die Karte und falte den eingeschnittenen Halbkreis etwa 5 cm nach innen. Anschließend drückst du die entstandene Spitze etwa 1 cm zurück nach außen, So dass eine Schnauze mit Nasenspitze entsteht.

Basteln_mit_pappe

Schritt 4: Nun wird das Rentier mit dem weißen Buntstift vorgemalt: ein runder Kopf auf einem kleinen Körper … zwei Augen … zwei Ohren … und das Geweih nicht vergessen!

Rentierkarte_basteln

Schritt 5: Jetzt wird’s bunt! Male das Rentier mit den Ölpastellkreiden an. Besonders schön wirkt es, wenn verschiedene Nuancen, hell und dunkel, miteinander vermalt werden. Wer mag, malt noch kleine funkelnde Sternchen mit dem weißen Buntstift auf den dunklen Hintergrund.

rentier_ölpastellkreiden

Schritt 6: Am Ende wird die schwarze Klappkarte von außen mit der roten Karte beklebt und beschriftet. Fertig ist die Rentier-Popup-Weihnachtskarte!

ölpastellkreiden

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbasteln, Verschicken und Verschenken. Und wer Lust auf mehr hat – wie wäre es mit einer Popup-Weihnachtsmaus oder einem Popup-Weihnachtsschwein?

Rentier_popup

Tierische Weihnachtsgrüße, Isabel Bloggerin auf belmachtblau.de – DIY-Ideen für ein buntes Familienleben

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.