Nähen mit Neongarn - Cuchikind

Nähen mit Neongarn

Heute zeige ich euch ein Shirt, dass ich vor einigen Monaten für Finn genäht habe, weil er immer „Ohhhlala“ sagte. Jetzt spricht er schon ordentliche Sätze und das Shirt ist ihm leider gerade zu klein geworden. Ich wollte es euch aber trotzdem gerne zeigen, weil ich das erste Mal mit Neongarn umrandet habe und das finde ich vor allem für den Sommer richtig schön. Leider kann man es auf dem Foto nicht so wirklich sehen, aber das Garn leuchtet richtig.
Nähen mit Neongarn
Einfarbige Shirts bekommt ihr z.B. bei H&M oder Zara. Dann benötigt ihr zuerst meine Vorlage für die Buchstaben (habe ich euch hier verlinkt), die ihr wie immer spiegelverkehrt auf das Vliesofix übertragt. Wenn ihr die Buchstaben auf das Shirt gebügelt habt, umrandet ihr sie mit buntem Neongarn, ich habe hier Orange verwendet. Ich nehme dazu einen Zickzackstich, den ich ganz eng stelle, dann erkennt man den Faden besser. Wenn das mal nicht „Ooh…lala!“ ist 😉

Das könnte dich auch interessieren

6 Kommentare

  • Total niedlich 🙂 Wie schade, dass es schon zu klein ist. Das mit dem Neongarn werd ich auch ausprobieren, danke für den Tipp.
    Liebste Grüße Mareike

  • Schön geworden dein gepimptes Shirt. Vielen Dank für deinen Kommentar bei mir. Bleibe gleich mal hier, dein Blog gefällt mir.
    LG Petra

  • Hallo,
    Danke Für Deine netten Worte bei mir. Ich bin natürlich auch gleich mal bei Dir vorbeigekommen und habe das Ohhhlala -Shirt bewundert. Könnte ich ja der großen Tochter auch nähen – die ist allerdings schon ein Teenie, da bekommt der Text gleich mal einen anderen Sinn.
    LG
    Manu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.