Monsterkekse und -schokoküsse

Alles für die Monsterparty
Wir sind im Monsterpartystress. Am Sonntag war die Verwandtschaft da, für die ich eine Monstertorte mit Minionkerzen gemacht habe (könnt ihr bei Instagram sehen) und gestern wurde im Kindergarten gefeiert. Auch hier wollte ich etwas mit Monstern machen. Erst waren Muffins angedacht, aber ich habe mich dann doch für Kekse und Schokoküsse entschieden.
Monsterkekse selber machen
Die Monsterkekse gehen ganz einfach. Das sind die Zutaten:
500g Mehl
250g Butter
200g Zucker
3 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
Alles zusammengeben und durchmixen. Wir haben den Teig dann in drei Portionen geteilt und Zuckerschrift reingedrückt. Nach dem Mixen war der Teig dann blau, grün und rot. Bei grün muss man allerdings ordentlich Farbe zugeben, bei uns waren sie etwas blass.
Die Monsterausstecher sind von tambini.de.
Monster-Schokoküsse
Außerdem konnte ich es wieder nicht lassen und habe kleine Schokoküsse verziert. Vielleicht erinnert ihr euch noch an die Schokokussmännchen für die Kitaparty oder den Piratenkuchen. Dieses Mal sollten es natürlich Monster werden. Ich habe dunkle Schokolade und Vanille benutzt, so konnte ich die dunkelbraunen Sckokoküsse besser bemalen. Ich schmelze die Schokolade und nutze einen Schaschlikspieß, das geht prima. Ich habe einige auch mit Zuckerschrift bemalt, das funktioniert aber leider nicht so gut, die Farbe wurde nicht trocken und hat geschmiert.
Monster-Ausstecher für Kekse
Die Woche wird jetzt genutzt, um die Kinderparty am Samstag vorzubereiten und dann reicht es mir auch erstmal wieder 😉 Es macht ja wirklich viel Spaß, aber ich bräuchte eine Woche Ferien dafür.

 

Das könnte dich auch interessieren

14 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.