Tutorial: Schmuckständer selber machen - Cuchikind

Tutorial: Schmuckständer selber machen

Vor längerer Zeit hatte ich mir einen Schmuckständer für Ohrringe und Ketten bestellt und wollte mir eigentlich noch einen für Armbänder und Uhren kaufen. Irgendwie haben mir aber alle nicht richtig gefallen und ich dachte mir, dass man den sicher auch selber machen kann. Und weil es so einfach war, zeige ich euch, wie es geht.
Schmuckständer selbst gemacht
Und das braucht ihr dazu (gibt es alles im Baumarkt oder Bastelladen):
Schmuckständer aus Zewarolle und Beton
1.) Zuerst wird der Holzstab auf die richtige Länge gekürzt (etwa 15 cm) und mit weißem Sprühlack angesprüht. Ich habe ihn dazu in eine Pappschachtel gestellt, damit er gleichmäßig weiß wird (Foto 1)
2.) Ihr sucht euch einen Baumwollstoff aus und schneidet ihn mit der Zackenschere (dann franst er nicht aus) so zurecht, dass er einmal um die Zewarolle passt, minimal überlappt und an den Seiten etwa 2 cm übersteht.
3.) Der Stoff wird nun mit Sprühkleber eingenebelt und vorsichtig um die Zewarolle gewickelt. (Foto 2)
4.) Wenn die Farbe am Stab getrocknet ist, gießt man sich mit dem Moltofill eine Form (ich habe eine Vollkornbrotbox genommen) und setzt sofort den Stab ein. (Foto 3)
Betonfuß
5.) In die Mitte der Zewarolle macht man ein Loch und setzt den Stab in der getrockneten Form ein. Damit es besser hält, sollte man den Stab noch ankleben und die Rolle am besten vorher mit Watte füllen.
Fertig!
Wie ihr seht, habe ich am Ende einen anderen Stoff gewählt als im zweiten Bild gezeigt, weil mir dieser dann doch nicht gefallen hat. Und so sieht der fertige Ständer aus:
Schmuckständer aus Zearolle mit Stoff und Beton

Das könnte dich auch interessieren

23 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.