Menu
Diverses 

Ein Tag in Stuttgart

Bevor wir nach Sardinien geflogen sind (man, grad mal eine Woche zu Hause und wir brauchen alle schon wieder Urlaub, alle schniefen und husten hier rum) sind mein Mann und ich (ohne Kind!) an meinem Geburtstag spontan nach Stuttgart gefahren. Warum gerade Stuttgart? Ich war noch nie da und das Wetter sollte da ganz gut sein. Aber jetzt mal unter uns, Stuttgart ist total schön und ein Tagesausflug dorthin lohnt sich wirklich.
Museum Stuttgart
Leider habe ich aus Versehen die Fotos auf meinem Handy gelöscht und kann euch nur einige aus dem Museum zeigen, die wir mit der Kamera geschossen haben. Aber ich erzähle euch gerne, was wir gemacht haben.
Wir sind recht früh los, haben in der Weißenburgstraße kostenlos geparkt und waren im „Zimt und Zucker“ frühstücken. Das Café ist unglaublich süß eingerichtet (wie gesagt, Foto gelöscht ;-( ) und die Pancakes, hmmmmm. Danach sind wir in die Stadt zur Königstraße gelaufen und haben geshoppt. Lange nicht mehr so gut. Finn hat eine Steppweste bekommen, mein Mann Schuhe und ich endlich meine heißgeliebte Sonnenbrille von Rayban. Das ist bei mir wirklich nicht so einfach, ich habe einfach die Gesichtsbreite einer 12-Jährigen und müsste eigentlich Kinderbrillen kaufen.
Kunstmuseum Stuttgart
Als es dann doch leider anfing zu regnen, sind wir spontan in das Kunstmuseum und haben uns die Sammlung Scharff angeschaut, die man samstags kostenlos besuchen darf. Die Fotos sind alle hier entstanden und die Bilder waren sehr interessant. Weil es dann leider immer noch weiter regnete, sind wir seit Ewigkeiten mal wieder ins Kino und zwar in die 15 Uhr-Vorstellung 😉 Der Film „Wir sind die Neuen“ war unerwartet sehr lustig.
Cuchikind das bin ich
Als es dann doch wieder schön wurde, sind wir noch nach Ludwigsburg zum Residenzschloss gefahren. Unglaublich schön und unglaublich schade, dass wir es nicht mehr anschauen durften, da wir erstens zu spät waren und zweitens Max Herre ein Konzert gegeben hat, so dass man nicht herein durfte. Wir werden aber auf jeden Fall noch mal herkommen.
Blogger Cuchikind
Hier seht ihr übrigens mich. Und zwar mal ganz normal von vorne. Ich bin halt kein Model und wollte deshalb nicht so gerne auf die Fotos des Blogs. Ich habe aber gemerkt, dass ich mir Blogs lieber anschaue, wenn ich die Person dahinter auch per Foto kenne. Also, das bin ich! Ihr werdet mich also jetzt ab und zu mal einfach so sehen, Finn bleibt aber verdeckt bis er selbst entscheiden kann, ob er das möchte.