Adventskalender-Türchen #1: Pinguin-Weihnachtskugel - Cuchikind

Adventskalender-Türchen #1: Pinguin-Weihnachtskugel

Adventskalender
Hurra, heute geht es los mit dem Cuchikind-Adventskalender. Wenn ihr noch mal schauen wollt, worum es geht und wer mitmacht, dann klickt hier. Ansonsten mache ich den Anfang mit einer Pinguin-Weihnachtskugel. Schon wieder ein Pinguin 😉
Pinguin in der Weihnachtskugel
Hier seht ihr, was ihr alles dafür braucht:
Acryl-Weihnachtskugel
Und für den Pinguin dann noch:
Pinguin aus Filz selber machen
Und schon kann es losgehen. Wenn ihr keinen Pinguin basteln wollt, könnt ihr ja einfach ein kleines Stofftier benutzen. Der Pinguin ist aber tatsächlich auch schnell gemacht, letztes Weihnachten habe ich etwa 10 Stück genäht und dann verschenkt.
Pinguin in der Kugel
Für den Pinguin schneidet man aus schwarzem Filz zwei Ovale für den Körper, zwei kleine Flügelchen und zwei Pupillen aus. Aus weißem Filz schneidet ihr den runden Bauch und die Augen, aus orangenem Filz den Schnabel und kleine Füße aus. Ich habe leider keine Vorlage dafür, aber ihr könnt eigentlich die Pinguine meines Adventskalenders verkleinern. Nun näht ihr Augen, Schnabel und Bauch auf die eine Seite des Körpers und dann den Rücken mit den Flügel so daran, dass ihr unten eine Öffnung lasst. Hier stopft ihr die Watte hinein, schließt die Öffnung und näht noch die Füße an. Damit der Pinguin besser steht, kann man noch etwas Schweres mit in die Watte stecken.
Türchen 1
So und jetzt zur Kugel, die man in jedem Bastelladen bekommt. Ich habe mit einem Goldstift kleine Sterne hinein gemalt, dann unten etwas Watte verteilt und den Pinguin darauf gestellt. Nach dem Verschließen habe ich oben eine rot-weiße Kordel hindurch gezogen und mit einer goldenen Glocke und Tannenzweigen verziert.
Cuchikind-Adventskalender 2013
Ab morgen verlinke ich dann zu den anderen Bloggern, die auch ganz tolle Ideen haben. Trotzdem gibt es im Dezember noch einige eigene Beiträge von mir.

Das könnte dich auch interessieren

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.