Was ist eine Beanbag? - Cuchikind

Was ist eine Beanbag?

Was ist eine Beanbag
Wenn ich ehrlich bin, wusste ich das bis vor kurzem auch noch nicht. Mein Mann hatte mal erwähnt, dass er sowas gut gebrauchen könnte und nachdem ich gegoogelt habe, wusste ich zumindest mal, wie das auszusehen hat. Bei Luziapimpinella habe ich eine Anleitung gefunden, die ich nach meinen Vorstellungen verändert habe.
Beanbag nähen
Was genau ist denn nun eine Beanbag?

 

Die Beanbag besteht aus einer Außenhülle und einem Innensäckchen. Ich habe zwei Varianten genäht, einmal mit Styroporfüllung und einmal mit Bohnen. Diese werden einfach in ein rechteckiges Stück Stoff genäht. Das Styropor ist natürlich leichter zum Mitnehmen, die Bohnen halten die Kamera aber besser. Aha! Dafür ist die Beanbag da. Eine Art Stativ! Unterwegs ist es oft schwer, den richtigen Untergrund für die Kamera zu finden. Zum Beispiel, wenn man ein Gruppenbild ohne Fotograf machen möchte.  Hier kommt unsere Bag ins Spiel. Sie gibt Halt und lässt fast jeden Winkel des Objektivs zu.
Nähanleitung Beanbag
Warum besteht die Beanbag aus zwei Teilen?

 

Der äußere Teil besteht aus einer rechteckigen Hülle mit einem Reißverschluss und vier Druckknöpfen. Je nachdem, wie hoch die Kamera liegen soll, holt man die Bohnen mehr oder weniger raus, knick den Sack oder eben nicht. Die Druckknöpfe an den Seitenbändern verhindern, dass sich die Beanbag wieder löst. So erreicht man unterschiedliche Höhen und Winkel.
minolta kamera
Wir hatten die Beanbag sogar mit im Urlaub, bzw. mein Mann, dem hatte ich sie ja geschenkt. Tatsächlich haben wir sie auch das ein oder andere Mal benutzt, wenn die Kamera keinen guten Stand hatte. Also, ran an die Nähmaschine!
Mehr Kreatives findet ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.