Indianerbasteln mit Stempel und Garn - Cuchikind

Indianerbasteln mit Stempel und Garn

Heute gibt es mal keine DIY-Idee von mir, sondern ich bin der Einladung der lieben Birgit von Garn&Mehr gefolgt und habe mit meinen Männern im Frankfurter Nordend gebastelt. Das Thema war „Pow wow-Indianerbasteln“ und wir hatten großen Spaß dabei.
Wir haben sofort losgestempelt, was bei der süßen Motiv- und der tollen Farbwahl nicht schwer war. Die Stempel stammen von Perlenfischer, die ich euch vor zwei Jahren schonmal auf dem Handmademarkt im Grünen vorgestellt hatte. Wie ihr oben sehen könnt, habe ich ein Mobile gemacht, das aus einem geschnitzten Holzstock, mehreren bestempelten Papieren, drei Steinen und buntem Garn besteht. Immerhin war ich dann auch selbst noch etwas kreativ und habe die Papiere am Rand durch die Stempelfarbe gezogen, so dass sie noch einen bunten Abschluss haben.
Meine Männer haben derweil ein Tomahawk gebastelt. Etwas Leder wird zugeschnitten und in das Holz gesteckt. Anschließend wird es mit schwarzem Garn befestigt und buntes Garn zum Verzieren verwendet. Wir hatten auf jeden Fall viel Spaß und es war ein gelungener Sonntagnachmittag.

Mehr Kreatives findet ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren

8 Kommentare

  • Liebe Steffi,
    stempeln Deine Kids auch so gern wie meine 🙂
    Sehr schön geworden Euer Mobile, das würde meinem Sohn sicher auch gefallen.
    Sonnige Grüße, Kebo

  • Liebe Steffi,
    du bist echt immer super kreativ!! Sieht ganz wunderbar aus, wie ihr die "Stempel-Mania" umgesetzt habt!! Ich habe mich total in den kleinen Fuchs-Stempel verguckt. Herzallerliebst!!
    Liebste Grüße
    Nadja

  • Die Stempel sind ja ein Traum, aber ich finde ja vor allem die Idee süß ^^ Schade, dass der Miniheld nicht so viel mit Indianern anfangen kann

  • Das sieht ja total toll aus!
    Ich hoffe, meine Kinder werden später genauso stempel- und kreativbegeistert wie ich, damit ich Ideen wie diese auch mit ihnen umsetzen kann 🙂
    Die Stempel gefallen mir supergut, das hat bestimmt viel Spaß gemacht!
    Liebe Grüße, Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.