Ein eigenes Label machen & Dinoshirt - Cuchikind

Ein eigenes Label machen & Dinoshirt

Hallo ihr Lieben! Habt ihr die Osterfeiertage bei dem schönen Wetter genossen? Wir waren gestern in einem Freizeitpark und Finn hatte sichtlich Spaß. Den Park stelle ich euch auch noch mal vor. Aber jetzt zu meinem kreativen Beitrag diese Woche inklusive einem „How to make your own label“-Tutorial.
Dinoshirt

Das Dinoshirt war ein Auftrag zu einem zweiten Geburtstag, den ich natürlich gerne erfüllt habe. Ich habe die Dinosaurier einfach im Netz gesucht, ausgedruckt und dann nur die Umrisse nachgezeichnet. Alles andere funktioniert wie schon bei den anderen Shirts, z.B. Finns Shirt. Natürlich hat der Pulli auch mein Label „Cuchi“ bekommen.
Label selbst machen
Und jetzt kommen wir zum interessanten Part 😉 Nachdem ich die ersten eigenen Sachen genäht hatte, wollte ich auch mein eigenes Label haben. Und das ist wirklich total easy. Ihr braucht nur Transferfolie für euren Drucker, die man aufbügeln kann. Die Folie für helle oder dunkle Kleidung bekommt ihr hier. Ihr designt mit Word, wie euer Label aussehen soll und füllt damit eine ganze DIN A4-Seite. Ich habe verschiedene Farben gewählt, damit das Label immer gut zum Genähten passt.
Anleitung Label machen
Das druckt ihr dann spiegelverkehrt aus. Unser Drucker hat dafür eine eigene Einstellung. Ihr benötigt jetzt noch einfaches Baumwollband, das habe ich auf einem Stoffmarkt gekauft, das gibt es aber auch in jedem Stoffladen. Ihr schneidet die Transferfolie in Stücke, knickt das Baumwollband in der Mitte, schneidet es ab und dann bügelt ihr euer Label auf. Fertig! Ihr müsst es jetzt nur noch an einer geeigneten Stelle einnähen.
Eigenes label mit Bügelfolie

Das könnte dich auch interessieren

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.