Menu
Basteln

DIY Valentinstagskarte mit Rasierschaum

In vier Tagen ist Valentinstag. Ich muss sagen, dass wir das nur am Anfang unserer Beziehung so richtig „gefeiert“ haben. Wir sind schön Essen gegangen, haben uns was Kleines geschenkt, so ganz romantisch und kitschig. Seit die Kinder da sind, gibt es andere Prioritäten. Essen gehen ist ja mit einem doch recht großem Aufwand verbunden. Also werden wir es dieses Jahr so machen, dass wir zu Hause was Schönes kochen und einen netten Abend zusammen verbringen. Zusätzlich gibt es eine DIY Valentinstagskarte von mir. Wie ich die gemacht habe, zeige ich dir jetzt.

DIY_Valentinstagskarte

Anleitung DIY Valentinstagskarte

Zuerst gibst du ordentlich viel Rasierschaum in eine Auflaufform oder etwas Ähnliches. Nun verteilst du einige Kleckse Acrylfarbe darauf. Ich habe extra Neonfarben genommen, dann wird es besonders schön. Schaut mal in meinem Pickerprofil vorbei. Dort habe ich alles verlinkt, was ich zum Basteln und Nähen nutze sowie was unsere Kinder zum Spielen und lesen favorisieren. Das Ganze mischst du dann mit einer Gabel gut durch.

Nun legst du eine weiße Karte in den Schaum, auf die du vorher ein Herz geklebt hast. Ich habe dazu Klebefolie benutzt, die hat sich super wieder entfernen lassen ohne dass die Karte dabei zerissen ist. Dann legst du die Karte hin und schabst mit einem Messer den Schaum wieder ab. Es ist so faszinierend, wie schön die Farben jetzt aussehen.

Nachdem du das Herz vorsichtig abgezogen hast, kannst du mit einem schwarzen Fineliner noch etwas Nettes auf die Karte schreiben. Fertig ist deine DIY Valentinstagskarte.

Wenn du dir dazu ein Video anschauen möchtest, dann klicke dich mal rüber zu Instagram und lasse doch auch gleich ein Abo da.

Falls du noch eine Idee brauchst, dann schaue mal hier vorbei. Vielen Dank und viel Spaß beim Basteln!