Menu
Basteln

Ostereier aus Beton selber machen

Während ich Pantone-Hasen und -eier gebastelt habe, wollte sich mein Mann auch kreativ austoben und kam selbst auf die Idee, ein ausgeblasenes Ei mit Beton zu füllen. Ich war mir unsicher, ob das klappen wird, habe ihn aber einfach machen lassen. Und siehe da, es hat funktioniert.
Ostereier aus Beton

Es ist gar nicht so schwer, kostet aber ein bisschen Zeit und vor allem Geduld. Wenn ihr ein Ei ausgeblasen habt, macht ihr das eine Loch etwas größer und stellt es in einen Eierbecher. Wenn ihr diesen nachher noch benutzen wollt, dann deckt ihn mit Folie ab! Ihr rührt Moltofill aus dem Baumarkt an und füllt dieses möglichst gleichmäßig und rasch in das Ei.
Betonei selber machen

Damit der Beton nachher gut verteilt ist im Ei, hat mein Mann seinen Rasierer zum Vibrieren daran gehalten. Kreativ muss Mann sein 😉 Dann einfach trocknen lassen und einen Tag später das Ei schälen.
Eier aus Beton machen
Natürlich konnte ich das Ei nicht einfach so lassen, sondern habe es noch mit Tape abgeklebt, weiße Streifen gemalt und kleine Sterne mit fluoreszierender Acrylfarbe aufgestempelt. Das Foto dazu findet ihr übrigens bei Instagram.
Betoneier zu Ostern
Jetzt kann Ostern aber wirklich mal kommen 😉

 

25 Comments

  • Kunter[nadel]bunt
    8. April 2014 at 05:03

    Kreativer Mann!!! Ideen muss man haben! 🙂

  • Sabine / Insel der Stille
    8. April 2014 at 04:49

    Na, das ist ja mal eine Idee. Auf den Rasierer wäre ich wohl nicht gekommen 🙂
    Und dann noch besternt – Oster kann kommen, würde ich sagen!
    Liebe Grüße
    Sabine

  • Nina
    8. April 2014 at 04:49

    Liebe Steffi,
    die Idee, den Rasierer dranzuhalten, finde ich großartig!
    Und das Ergebnis der Werkelarbeit auch. Echt toll.
    Beste Grüße von Nina

  • Katrin
    8. April 2014 at 05:45

    Sehen echt toll aus, Eure Betoneier. Muss ich mir unbedingt merken.

  • Pe-Twin-kel
    8. April 2014 at 07:47

    Klasse Idee von deinem Mann mit dem Rasierer, wäre meiner sicher auch drauf gekommen, ich hätte geklopft und dabei wohl das Ei zerbrochen.
    Tolles Ei
    LG;
    Petra

  • HELLO MiME!
    8. April 2014 at 06:15

    Ach wie hübsch!!! Die roten Sterne auf den weißen Streifen sind ja echt der Hingucker! Cool!!! Aber das Beste ist ja die Idee mit dem Rasierer! Tja, pfiffig muss man sein! 🙂
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Tag dir… Michaela

  • Michéle Lililotta
    8. April 2014 at 07:45

    Total lustig. Hatte ich schon bei Printerest gesehen, habe mich aber etwas vor dem Dreck gefürchtet 🙂
    Den Rasierer zum Wackeln zu nutzen ist cool! 😀 😀
    Lieben Gruß Michéle

  • Inka Cee
    8. April 2014 at 09:50

    Total süß! Da wir derzeit am Umbauen sind und am Wochenende die Kinder bespaßt werden müssen, ist das doch die perfekte Kombi! Danke dafür. 🙂

    LG /inka

  • Handarbeiten-Shop
    8. April 2014 at 10:56

    Tolle Idee! Ist wirklich klasse geworden.
    LG Lysann

  • Kerstin von elf19.de
    8. April 2014 at 11:06

    Huhu Steffi,

    das leuchtende Rot/Orange sieht klasse aus zum Beton – Grau! Hast Du gesehen? Du hast bei meinem Blog-Geburtstag gewonnen! Bitte gib mir noch Deine Adresse, damit Du bald tolle Post bekommst!

    GLG
    Kerstin

  • johannarundel
    8. April 2014 at 10:50

    Beton ist so cool! Und Deine Eier auch! Schön mit der bunten Bordüre!
    GLG Johanna

  • AlleinMein... genähte Freude !
    8. April 2014 at 12:55

    Ja, da soll am einer Sagen Männer wären nicht kreativ und einfallsreich :0) Ich finde so gegossene Deko aus Beton ganz klasse ;0) Liebe Grüße Doris

  • *nane
    8. April 2014 at 14:18

    wie cool ist das denn, die gefallen mir richtig gut !
    sag noch ein mal einer, Männer seien nicht kreativ 😉
    LG Christiane

  • Herzblut
    8. April 2014 at 13:25

    Liebe Steffi,

    danke für dieses DIY. Ich habe mich letzens gefragt wie ich es anstellen könnte ein Beton Ei zu machen. *An die Stirn knall* Klar mit einem ausgeblasenen Ei ich dussel :-).
    Sieht echt toll aus dein Ei. Wusste gar nicht das es Leuchtfarbe für Stempel gibt.

    Glg Dienstagsgrüsse von Sissi

  • cuchikind
    8. April 2014 at 13:35

    Hihi, ich hätte das Ei sicher auch zerstört. Beim Ausblasen wahrscheinlich schon.
    LG Steffi

  • cuchikind
    8. April 2014 at 13:36

    Naja, die Leuchtfarbe ist keine Stempelfarbe, sondern normale Acrylfarbe. Aber man konnte damit stempeln, wenn man noch mal mit dem Pinsel nachmalt. 😉
    LG Steffi

  • cuchikind
    8. April 2014 at 13:37

    Ja stimmt. Bin gespannt, ob die Kinder das hinbekommen. Mein Mann hat ganz schön geflucht 😉
    LG Steffi

  • contadina
    8. April 2014 at 13:47

    Das sieht total klasse aus, es darf allerdings niemand fallen lassen…. 😉

    Das macht ganz schön Aua, wenn es dir auf die Zehen fällt! *g*

    Jedenfalls ist es wesentlich länger haltbar als die filigranen ausgeblasenen Eier und sieht so bunt bemalt richtig poppig aus! 🙂

    Der Trick mit dem Rasierer ist natürlich extrem genial!

    Liebe Grüße
    Sabine

  • Jutta Voss
    8. April 2014 at 19:18

    Coole Idee!
    Auf sowas kommen auch nur Männer 🙂
    L.G. Jutta

  • sjoe
    8. April 2014 at 19:19

    hihi, auf die Idee wäre ich ja nicht gekommen, witzig!
    das Sternchen-Ei gefällt mir besonders!

    vielen Dank auch für den lieben Kommentar zum Fuchsgeburtstag! die "Pilze" hatte ich bei Pinterest gefunden…

    LG
    sjoe

  • Kati by malamü
    8. April 2014 at 19:32

    Muaaaah…ich lach mich grad schlapp, den Rasierer dran gehalten wegen der Vibration – you make my day!

    Lg auch an die Beton-Eier – die sehen spitze aus!
    Kati

  • Lindi Pekel
    9. April 2014 at 04:20

    eine wirklich tolle idee so ist das ei auch wetter fest^^

  • MIM&MUG
    9. April 2014 at 08:08

    Liebe Steffi,
    die Idee mit dem Rasierer ist der absolute Knaller. (und das von einem Mann *hüstel*) Lässt sich die Schale dann gut vom getrockneten Beton lösen oder ist das eine Pfrimelarbeit? Ich finde deine Betoneier spitze!!! Alles Liebe Annette von MIM&MUG

  • cuchikind
    9. April 2014 at 13:16

    Das müsstest du jetzt eigentlich meinen Mann fragen 😉 Die Schale ging aber schnell und gut ab. Kommt sicher auf das Huhn an.
    LG Steffi

  • Nicole tta
    13. April 2014 at 19:06

    sehr schöner blog, gerne mit 10 bewertet und verfolge dich nun in fb

Leave a Reply