Menu
Nähen / Tutorials

Anleitung zum Nähen eines Kissenbezuges

Wie näht man einen Kissenbezug
Es gibt kaum etwas Einfacheres als einen Kissenbezug zu nähen. Für mich war es das erste Projekt in meinem Nähkurs und für Anfänger genau das Richtige. Das Innenleben kann man entweder sehr günstig bei Ikea erwerben oder man nimmt ein altes Kissen, das einem nicht mehr so gut gefällt. Das Autokissen, das ihr hier sehen könnt, hat schon eine Erweiterung, es besteht nämlich aus zwei Stoffarten. Das Prinzip ist aber das Gleiche wie beim Kissen, das ich euch gleich erkläre, nur dass ihr drei Teile aneinander hängt. Die hinteren Stoffe überlappen sich dann. Leider kann ich euch keine Zwischenschritte zeigen, weil die beiden Kissen schon fertig sind, aber ich denke, es ist so einfach, dass ihr es auch so versteht.
Anleitung kissen nähen
Es geht los. Ich erkläre euch, wie ihr ein Kissen mit Applikation machen könnt, wie ihr es unten seht. Mein allererstes Nähprojekt, das bis heute noch auf meinem Schreibtischstuhl liegt.
Schritt 1) Miss dein Kisseninnenleben aus.
Schritt 2) Schneide aus deinem Stoff ein Rechteck mit folgenden Maßen aus:
Breite: Breite des Kissens + 1,5cm
Länge: 2 mal Länge des Kissens + Überlappung (etwa eine halbe Länge des Kissens) + 2cm
Schritt 3) Die beiden schmalen Enden bügelt ihr etwa 1cm um und näht sie mit einem geraden Stich fest.
Schritt 4) Wenn ihr eine Applikation haben möchtet, dann bringt diese jetzt so an, dass sie später in der Mitte zu sehen sein wird. Das könnt ihr beim Übereinanderlegen noch bestimmen. Ich habe das mit Bügelvlies und dem Zickzackstich gemacht.
Schritt 5) Ihr legt den Stoff jetzt auf links (mit der schönen Seite innen) so zusammen, wie ihr das Kissen später haben möchtet. Legt einfach mal euer Kissen darauf, ob es passen wird.
Schritt 6) Näht einmal komplett außen herum.
Schritt 7) Wendet den Kissenbezug.
Das war es schon. Geht schnell, oder? Na dann los!
Kissenhülle selbst nähen

Mehr Kreatives findet ihr hier.