Kinderhotel Willingen März 2015 - Cuchikind

Kinderhotel Willingen März 2015

Wer mir bei Instagram folgt, weiß bereits, dass wir am Wochenende im Kinderhotel „Sonnenpark“ in Willingen (Sauerland) waren. Unsere Freunde waren dort schon öfter und haben uns gefragt, ob wir nicht mal Lust hätten, mitzukommen. Wenn ich ehrlich bin, hat mich der Preis schon etwas abgeschreckt. Wir haben 700 Euro all inclusive für drei Tage bezahlt und das war schon ein Supersonderangebot. Gut, dafür bekommt man auch wirklich viel geboten.

Kinderhotel Willingen
Das Kinderhotel liegt direkt vor einem kleinen Skigebiet, das bis Mitte März geöffnet ist. Wir waren nur Rodeln, da wir nicht so viel Zeit hatten. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass wir mal im nächsten Winter wieder kommen und Finn in die Skischule stecken. Übrigens gibt es für jedes Zimmer einen Schlitten, auf den drei Personen passen.
Die Zimmer sind ehrlich gesagt nicht so nach meinem Geschmack eingerichtet gewesen, hatte ein bisschen was von Jugendherberge, aber dafür ist der Wellnessbereich nagelneu und richtig schön. Das Hotel besteht aus mehreren Häusern, die unterirdisch miteinander verbunden sind, so dass man nie raus muss, wenn es mal regnet.

Sonnenpark
Das Essen war richtig lecker und es gab so viel Auswahl, dass wirklich für jeden etwas dabei ist. Für Babies gibt es Brei und Milchpulver, für die Kleinen ein Kindermenü, das jeden Tag wechselt und für die Großen alles, was das Herz begehrt. Zusätzlich zum Nachtisch gab es Eis und nachmittags Kuchen. Überall im Hotel gibt es Getränkestationen, an denen man sich immer bedienen kann. Alkoholische Getränke sind bis auf einige Ausnahmen auch inklusive. Diese kann man in der Lounge testen, wenn die Kinder schlafen. Auf jedem Zimmer gibt es übrigens ein integriertes Babyphon.
Urlaub für Kinder
Der Sonnenpark bietet ein unglaubliches Programm für Kinder an, es kann einfach nie langweilig werden. Ihr findet hier: Das Abenteuerland mit Indoorspielturm, Hüpfburg, Riesentrampolin, Babybereich, der Reithalle (Schnupperstunden sind kostenlos) und dem Theater, in dem Kinderturnen und -tanz angeboten wird, das Schwimmbad mit Außenbereich, Baby- und Kinderbecken, großer Rutsche, Whirlpool, …, ein Spielzimmer, ein Ballzimmer, einen Jugendraum, den Kinoraum, Fahrzeuge für Draußen, einen Hasenstall, zwei Spielplätze draußen, einen Bereich mit elektrischem Spielzeug, den Spielraum beim Essen und Gesellschaftsspiele in der Lounge. 

Wellness

Der Wellnessbereich ist traumhaft. Wenn man die Kinder in der Betreuung abgeben kann, darf man hier die Sauna nutzen, Yoga und Ähnliches machen oder einfach nur Chillen. Bademäntel und Badetücher gibt es auf dem Zimmer. Finn war mir aber noch zu klein, um ihn abzugeben, ich denke, er hätte das wohl auch nicht mitgemacht.
Mein Fazit ist, dass ich das Hotel für Kinder ganz toll finde. Ich persönlich mag Städtetrips lieber, die wir mit Kinderaktionen verbinden, weil wir dann auch was davon haben. Allerdings wird Finn immer älter und lässt sich nicht mehr einfach im Buggy durch die Stadt schieben. Ich denke, wir werden Kompromisse finden müssen.
Im Sommer haben wir wieder ein Kinderhotel gebucht, dann in Tirol für eine Woche. Ich bin gespannt, wie uns das gefällt. Dieses Mal kombinieren wir das aber vorher mit vielen Ausflügen und einer Woche ohne Kinderhotel.
Habt ihr schon mal ein Kinderhotel getestet und wie fandet ihr es?

Das könnte dich auch interessieren

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.